Herzlich Willkommen zur Mittwochswanderung

Wir treffen uns am Mittwoch, den 21.02. 2018 um 11:00 Uhr auf der Brücke zum Kurpark in Bad Überkingen.

Runde im oberschwäbischen Barock

Wir fahren mit dem PKW ( Mitfahrgelegenheit möglich) nach Mundingen und parken in der Ortsmitte. In südöstlicher Richtung verlassen wir den Ort und erreichen schnell den Wald.  Nach ca. 1 Stunde Gehzeit wechseln wir die Richtung nach Süden ,  passieren eine Schutzhütte und verlassen den Wald bei der Ortschaft Kirchen. Für kurze Zeit wandern wir mit Aussicht zum Bussen und über das Donautal hinweg. Wieder erreichen wir Waldgebiet und marschieren auf breitem Forstweg, in einen Pfad übergehend, zum Schloss Mochental. Das im Renaissance-Stil erbaute Schloss entstand, in seinem heutigen Erscheinungsbild, in den Jahren 1730 - 1734. Im dortigen Schloßstüble werden wir eine Rast bei Kaffee und Kuchen abhalten. Legendär sind Qualität und Größe der Kuchenportionen. Gestärkt wandern wir weiter nach Westen und erreichen eines der schönsten Täler der mittleren Flächenalb. Hier im Wolfstal läßt sich Zeitgeschichte der letzten 15 Millionen Jahre spüren. Zudem könnte es sein, dass wir erste Märzenbecher zu sehen bekommen. Wenn  sich das Tal nach ca. 3 Kilometer öffnet, biegen wir nach rechts und wandern unserem Ausgangsort zu.

Die Tour ist ca. 16 km lang und hat ca. 300 Höhenmeter auf und ab. Insgesamt ist die Tour als mittelschwer einzustufen und für geübte Wanderer mit etwas Kondition zu bewältigen. Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich. Den abschließenden Wanderstammtisch werden wir nach unserer Heimkehr bei "Da Nino" abhalten.  Da die winterlichen Schneebedingungen noch nicht absehbar sind, kann es zur Änderung des Tourverlaufes, bzw. zu Änderung der gesamten Wanderung kommen.

Anmeldung unter: 015752107390 / helmutursel@web.de / gerne auch per Whatsapp

Ich freue mich auf euch.

Helmut

Info zu allen Wanderungen unter  www.wandern-ueberkingen.de

Alle Wanderungen, und damit zusammenhängende Aktivitäten, sind frei von jeder gewerblichen, bzw. vertraglichen Grundlage. Ich weise hiermit ausdrücklich auf die Eigenverantwortlichkeit eines jeden Teilnehmers hin. Jegliche Haftung für Sach- oder Personenschäden ist ausgeschlossen.

Auf schwäbisch hoißt des = jeder muas uff sich selber uffpassa.

 

 

Nach oben