Rückblick 2016

Wandern mit Helmut

 

Im Frühjahr 2016, genauer gesagt im Mai, hat es angefangen. "Wandern mit Helmut", war zum ersten Mal im "Blättle" zu lesen. Am letzten Mittwoch konnte nun die 21. Tour verzeichnet werden. Als Premiere wurde damals die Felsenrunde gewählt. Wurde diese doch gerade durch den Überkinger Bauhof mit neuen Hinweistafeln ausgestattet, und es war somit zu testen, ob auch alle Schildchen korrekt angeschraubt wurden. Sie, die Schildchen, waren und sind korrekt angeschraubt. Somit ist ein Verlaufen kaum mehr möglich und die Tour über Amazonenfels, HausenerFels und Ramsfels eine Wanderempfehlung der besonderen Art.

 

Im letzten halben Jahr ist "Wandern mit Helmut" zu einem festen Programmpunkt des Überkinger Freizeitangebotes geworden. Um Helmut Walter, mit seiner Foxterrierhündin "Ronja", hat sich eine kleine Stammwandergruppe gebildet, welche nahezu wöchentlich durch Gastwanderer ergänzt wird. Eine Wandergruppe ohne klassische Strukturen, ohne Hirachien, Leistungszwang oder sonstiges Muss. Jeder kann kommen, dabeisein- gerade wie es ihm gefällt. 

 

Helmuts (beim Wandern duzen sich die Teilnehmer) Philosophie zum Wandern besagt, dass es sich bei dieser Outdooractive - man könnte es auch auf deutsch sagen - bei diesem Draußensein, um jene ursprüngliche Art der menschlichen Fortbewegung handelt, welche uns der Natur am nächsten bringt. Wir erleben die Jahreszeiten, die Vegetation, das Klima und uns selbst sehr intensiv. Zudem ist Wandern für Kommunikation, also gute Gespräche zu führen, die idealste Voraussetzung.

 

Wandern mit Helmut heißt nicht nur, ewig die selben Wege ums Dorf zu laufen. Damit die Wandergruppe immer wieder neue Eindrücke und Erlebnisse verbuchen kann, fährt man auch schon mal ein Stück mit Bus und Bahn. Im letzten halben Jahr entdeckte man so auch das Remstal, den Schurwald, den Albuch, bis hin zum Eselsburger Tal oder die Schopflocher Alb. Immer ist ein Wanderausflug auch mit einer Einkehr verbunden. Einige Stammwanderer behaupten sogar, dass die Einkehr der wichtigste Teil überhaupt sei.

 

Dass Wandern saisonabhängig sei, scheint für Helmut eine Klischee, welchem er sich überhaupt nicht unterordnen will. Die Mittwochswanderer lassen sich weder von Wind, Regen, Schnee noch sonstigen unwirtlichen Wettereinflüssen abhalten, die geplante Tour auch in die Tat umzusetzen. "Bei 21 Touren musste ich noch nie alleine gehen", erzählt Helmut, und klopft dabei 3 x auf den Holztisch des Hauses.

 

Auch über die Feiertage hinweg und zwischen den Jahren wird die Mittwochswanderung angeboten. Wir hoffen, und wünschen uns, dass weitere Wanderfreunde von diesem Angebot Gebrauch machen.

 

"Wandern mit Helmut" immer mittwochs - Brücke zum Kurpark

 

 

Info zu den Wanderungen unter

 www.wandern-ueberkingen.de

 

Nach oben