Pfälzer Weinsteig Etappe 1-3

Der Pfälzer Weinsteig

Der Pfälzer Weinsteig beginnt in Bockenheim an der Weinstraße und ist in 10 Touretappen eingeteilt. Mitte September 2015 haben "Grünhals Helmut" und seine Foxterrierhündin "Ronja" die ersten 3 Etappen erwandert.

Die Tagesetappen liegen bei ca. 16-20 km und es sind durchschnittlich 500 Höhenmeter aufwärts zu bewältigen. Insgesamt hat der Steig eine Länge von knapp über 170 Kilometer. Die Landschaft ist von besonderer Schönheit. Im Wechsel erleben wir den Pfälzer Wald und die herrlichen Weingärten der Südpfalz.

1. Wandertag von Bockenheim/Weinstraße nach Neuleiningen ca. 18 km

Wir stellen das Auto am Bahnhof in Bockenheim ab. Hier gibt es kostenfreie Park & Ride Plätze. Gleich hier beginnt auch unsere heutige Wandertour. Das Zeichen des Pfälzer Weinsteig führt uns durchs beschauliche Winzerdorf. und wir erreichen das Haus der Deutschen Weinstraße.

Von hier an führt der Weg durch die Weinlagen der umliegenden Weinbaugemeinden. Lückenlos ist jeder Richtungswechsel und jeder Abzweig angezeigt.

Somit können wir uns auf die wunderschöne Landschaft und die idyllischen Wege konzentrieren.

Wir sind Mitte September unterwegs. Die Weinernte ist in vollem Gange, und so erleben wir den Einsatz eines Vollernters. Gerdezu garndios ist es anzusehen, wie die Maschine über die Reben fährt und die Weinbeeren absaugt.

Makelloses Lesegut ist zur Ernte bereit.

Mit kräftigen Farben zeigen sich die Früchte des Herbstes.

Und typische Vertreter der Südpfalz sind Mandeln und Pfirsiche.

Unser Weg führt über den Grünstädter Berg und eine Hochebene, bis wir endlich Neuleiningen erreichen.

2. Wandertag von Neuleiningen nach Bad Dürkheim ca. 18 km

Wir verlassen den idyllischen Ort unterhalb der Burgruine und steigen durch Weinberge nach Kleinkallstadt ab.

Gleich führt uns der Weg wieder hinauf. Über schmale Pfade, vorbei an Buchen, Eichen und Edelkastanien erreichen wir  den Winzerort Battenberg. 

Der Weg führt auf schmalen Pfaden durch den Pfälzer Wald.

Wir passieren den Bismarckturm,

steigen die Schillerhöhe hinab und kommen zur Kaiser-Wilhelm Höhe

Weiter führt der Weg über den Teufelsfelsen

zum historischen Steinbruch aus römischer Zeit.

Von hier haben wir einen schönen Blick auf unser heutiges Tagesziel - Bad Dürkheim.

Endlich erreichen wir die Kurstadt Bad Dürkheim.

Am Römerplatz laden gemütliche Gaststätten und Weinstuben zur Einkehr.

3. Wandertag von Bad Dürkheim nach Deidesheim ca. 15 km

Wir verlassen den Kurort über schmale Treppen und Weinbergwege in Richtung Fahnenturm.

Ein Blick zurück bringt uns das Panorama der Rheinebene.

Unser Weg führt heute nahezu ausschließlich durch Pfälzer Wald. Buchen, Eichen, Birken, Kiefern und die Edelkastanie wechseln sich ab.

Über die Ruine Wachtenstein erreichen wir die Heidelöcher (eine Fliehburg aus dem 10. Jahrhundert).

Weiter gehts zur Michaelskapelle hoch über Deidesheim.

Nach kurzem Anstieg erreichen wir Deidesheim mit seinen vielen nahmhaften Weingütern

und seinem legendären Deidesheimer Hof.

Wenige Schritte führen zum Bahnhof und wir fahren in 1-stündiger Fahrt, mit der Regionalbahn zurück nach Bockenheim.

 

Nach oben